Süßes Erbstück: HOLSTEINER APFELKUCHEN

 

Am letzten Wochenende war mal wieder meine Oma Grete für unser Sonntagssüß verantwortlich. Ich war erkältet, müde und gnaddelig und brauchte ganz dringend einen heimeligen Tröster.  Holsteiner Apfelkuchen ist für solche Situationen einfach nicht zu toppen. Er ist saftig, fluffig und hat eine herrliche Kruste aus geschmolzenem Zimtzucker. Kindheitsglück!

Holsteiner Apfelkuchen mit Zimtkruste

Dieser vollkommen unaufgeregte Klassiker versöhnt auch mit der übelsten Stimmung und jedem erdenklichen Zipperlein. Schon während er im Ofen steht, dringt sein zimtig-buttriger Duft aus jeder Ritze und lullt einen aufs Herrlichste ein, und den Rest besorgt dann der erste Bissen in ein noch lauwarmes Stück.

Weiterlesen …

Share on FacebookPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Email this to someone

Gin-ologie #1: Ein berauschter Blick zurück

 

Cin Cin Neues Jahr, in dem Ihr alle hoffentlich nach dem wunderbarsten aller Rutsche behaglich gelandet seid!

Nach fast 5 Wochen Pause starte ich 2015 mit dem ersten Teil einer Blogreihe, auf die ich mich riesig freue: Die Gin-ologie! Jeden Monat wird es in einem Post ausschließlich um Gin gehen. Typen, Sorten, Cocktails, Rezepte, und besondere Fundstücke rund um den Wachholder-Hype. Seid Ihr dabei?

Best Of Gin 2014

In der ersten Happy Hour gibt’s zum Warmlaufen ein Roundup mit einigen meiner Gin-Highlights des letzten Jahres und meinem Rezept für umwerfend leckeres Limetten-Gin-Sorbet. Außerdem verrate ich Euch, wer die Gin-nies sind, ohne die diese Blogreihe wahrscheinlich niemals entstanden wäre.

Weiterlesen …

Share on FacebookPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Email this to someone

Gewünscht: ROSAROT-GOLDENE ZEITEN

 

Während viele von Euch wahrscheinlich schon ganz adventlich gestimmt sind, Weihnachtslieder summen und Plätzchen naschen, dreht sich in meinem Kopf immer noch alles um den Job. Ganz konkret um den perfekten Arbeitsplatz, der mich durch die nächsten Monate oder sogar Jahre begleiten könnte.

Den Hauptdarsteller hab ich gerade entdeckt! Rund um dieses Sondermodell der Serie 7 von Arne Jacobsen, die Fritz Hansen zum 60. Geburtstag des Entwurfs 2015 anbieten wird, fallen mir 1000 Sachen ein. Ist dieser Stuhl nicht umwerfend sexy? Ich wünsche mir rosarot-goldene Zeiten!

Fritz Hansen Serie 7 Arne Jacobsen 60 Jahre

Foto mit einem Dankeschön via Fritz Hansen

Weiterlesen …

Share on FacebookPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Email this to someone

Adventskalender? Bei uns gibt’s traditionell Nikolauskalender!

 

Niemand in unserer Familie würde jemals darauf kommen, einen selbstgemachten, vorweihnachtlich befüllten Kalender als Adventskalender zu bezeichnen. Bei uns heißen diese ganz besonderen DIY-Exemplare schon so lange ich denken kann Nikolauskalender. Sie werden nämlich bei uns traditionell zum Nikolaustag verschenkt. Vielleicht aus einer vorweihnachtlichen Zeitnot entstanden, ist der Nikolauskalender ein ganz spezielles Familienritual, das ich mir gar nicht mehr anders vorstellen kann.

DIY Adventskalender pur

Als Kind hatte ich immer einen Adventskalender mit Schokolade, der kam von meiner Oma. Und dann am Nikolausmorgen gab es viele, viele Jahre lang noch einen DIY-Nikolauskalender, den meine Mutter aka Muddel genäht, gebastelt und befüllt hat.

Und dieses Jahr revanchiere ich mich bei ihr für all die großartigen, vorweihnachtlichen Kalender-Päckchen mit Knete, Glitzerhaarspangen, Tusche & Co.

Weiterlesen …

Share on FacebookPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Email this to someone

Ein Luxus-Geschenk an mich selbst: ICH-ZEIT!

 

Habt Ihr eigentlich genug Ich-Zeit? Diese möglichst langen Momente – gern auch ganze Tage – die einfach nur Euch gehören? Die Ihr hingebungsvoll mit etwas verbringt, das Ihr liebt, ohne auch nur einmal auf die Uhr zu schauen?

Wenn ich mitten im Trubel merke, dass ich so langsam “leer laufe”, dass das Denken die Richtung nicht mehr ändern kann, egal wie rund der Kopf ist, dann schenke ich mir Ich-Zeit. Und gerade jetzt, im beginnenden Vorweihnachtstrubel, finde ich diese Augenblicke ganz besonders schön und kostbar.

Instagram Herbst 2014Ich hab heute also (noch) keine neuen Plätzchenrezepte, keine Kerzen, keinen Kranz und auch keinen DIY-Adventskalender für Euch, sondern ein Plädoyer für ein bisschen Besinnlichkeit.

Weiterlesen …

Share on FacebookPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Email this to someone

Perfektes Bettfrühstück: PFANNKUCHEN AUS DEM OFEN

 

Gibt’s eigentlich etwas gemütlicheres, als ein Frühstück im Bett, das nicht krümelt und sich fast von allein macht? Für mich nicht!

Wenn es so ungemütlich herbstlich ist, wie im Moment, sind diese köstlichen Pfannkuchen aus dem Backofen perfekt. Man kann sich damit ohne lange Zubereitungszeit und Küchenaction wieder in die Decken kuscheln, und den eigentlichen Start des Tages genussvoll noch etwas herausschieben.

Rezept für Pfannkuchen aus dem Ofen

Bei uns gibt es Ofenpfannkuchen immer mit schwarzen Johannisbeeren, von denen ich dafür im Sommer ein paar Portionen eingefroren habe. Er funktioniert aber natürlich auch mit Blaubeeren, Äpfeln, oder was immer Euch dazu einfällt.

Weiterlesen …

Share on FacebookPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Email this to someone

So langsam komme ich in vorweihnachtliche Stimmung …

 

Seit ein paar Tagen trudeln hier ständig Päckchen mit Papier, Schleifen, Bändern, Boxen, Tüten und Schnickschnack zum Verpacken ein, und mit jeder neuen Lieferung komme ich etwas mehr in herrlich vorweihnachtliche Stimmung.

Zu früh? In 24 Tagen ist der erste Advent!

Siegelwachs für Geschenkverpackungen

Weiterlesen …

Share on FacebookPin on PinterestShare on TumblrShare on Google+Email this to someone