KASTENKUCHEN MIT APRIKOSEN & MANDELN

Gestern hab ich beim Einkaufen unglaublich lecker aussehende Zuckeraprikosen entdeckt und eine große Portion davon gekauft. Absolut süß, saftig und köstlich.

Der Wochenend-Kuchen wurde also ein Aprikosenkuchen mit Mandeln. Normale Aprikosen würde ich dafür vorher überbrühen und häuten. Bei diesen zarten Zuckeraprikosen war das überhaupt nicht nötig.

Aprikosenkuchen mit Mandeln

Ich liebe diesen ganz leicht marzipanigen Geschmack der Aprikosen. Deshalb passen auch die Mandeln so wunderbar dazu. Wenn er den ersten Tag übersteht, schmeckt er übrigens am nächsten Tag fast noch besser. 

Ihr braucht (für eine Kastenform 18-20 cm):

250 g Zuckeraprikosen
1-2 EL Pfirsichlikör, alternativ Grand Marnier oder Cointreau
190 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
150 g weiche Butter
150 g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
1 Biozitrone (Saft und Schale)
1 TL Vanille-Extrakt oder Mark von 1/2 Schote
50 g Crème Fraiche
1-2 EL Mandelblätter

So geht’s:

Zuckeraprikosen in kleine Würfel schneiden und mit Likör mischen.
30 Minuten ziehen lassen.
Mehl, Salz, gemahlene Mandeln & Backpulver mischen.
Butter und Zucker schaumig schlagen.
Eier einzeln unterrühren.
Zitronenschale, Zitronensaft, Vanille-Extrakt und Crème Fraiche verrühren und dazu geben.
Mehlmischung kurz unterrühren und Aprikosen unterheben.
Form buttern und mit Mehl ausstäuben.
Teig einfüllen und mit Mandelblättern bestreuen.

Kuchen bei 175 Grad O/U ca. 45-50  Minuten backen.

Und falls am Sonntag noch Aprikosen übrig sind (eher unwahrscheinlich), gibt es sie bei uns mit Granola und Joghurt zum Frühstück in der Sonne.

Habt ein süßes Wochenende!

 

 

No Comments

    Leave a Reply