Basilikum beschwingt: GIN BASIL SMASH

Weil gleich Cocktail-Zeit ist gibt’s nach dem Pesto-Glück von eben jetzt noch Basilikum in flüssiger Form als Gin Basil Smash.

Ein unglaublich süffiger, leckerer Auftakt in einen beschwingten Abend. Perfekt für jedes italienische Essen, und unschlagbar als Aperitif in lauen Sommernächten (ganz bald sind sie da).

Gin Basil Smash Rezept

Entdeckt habe ich diesen Cocktail im letzten Sommer bei Chef Hansen mit passendem Sound-Track. Entwickelt hat ihn Jörg Meyer (Le Lion – Bar de Paris / Hamburg – eine der besten Bars überhaupt) schon 2008.
Wie konnte mir das entgehen?

Außer Wein (und natürlich bei entsprechenden Gelegenheiten Champagner, gern rosé) trinke ich eigentlich keinen Alkohol. Ich mag also keinen Schnaps nach dem Essen, allein der Geruch von Whisky oder Cognac reicht mir schon und Rum & Co hab ich nur zum Backen im Haus. Guter Gin mit spritzigem Tonic allerdings macht mich schwach. Dazu etwas Eis, Gurke oder Zitrone oder Limette – perfekt. Mein Lebensmensch nennt mich nicht ganz ohne Grund manchmal Queen Mum ….

Mit dem Gin Basil Smash hab ich jetzt einen zweiten Gin-Mix-Liebling, der insbesondere als Aperitif himmlisch ist:

5 cl Gin (Jörg Meyer nimmt 6 cl)
2 cl frisch gepresster Zitronensaft
1 – 2 cl Zuckersirup
8 Blätter Basilikum (unbedingt ganz frisch!)
3-4 Eiswürfel

Die Eiswürfel in einen Shaker füllen, die Basilikumblätter (ich mörser sie vorher gern etwas an) dazugeben und mit Gin, Zuckersirup und Zitronensaft auffüllen. Richtig kräftig schütteln, damit die Blätter Aroma und Farbe abgeben. Durch ein Sieb ins Glas abseihen und ggf. noch ein paar Eiswürfel dazu geben.

Ich hab Euch ja zur Vertreibung des Januar-/Februar-Blues schon den Einkauf von Basilikum für ein Pesto empfohlen … Kauft doch einfach einen Topf mehr und – falls nicht im Haus – einen guten Gin dazu (ich nehme für diesen Cocktail Hendricks, der auch perfekt zur Gurke passt) und mixt das Pesto während ihr verträumt am Cocktail nippt.

Ich wünsche Euch einen besonders beschwingten Start ins Wochenende!

P.S. Für den Zuckersirup übrigens einfach Wasser und Zucker 1:1 für ca. 15 Minuten auf mittlerer Hitze einkochen lassen. In eine sterilisierte Flasche füllen, abkühlen lassen und bei Raumtemperatur (nicht im Kühlschrank) aufbewahren.

 

 

Comments

  1. Tammy says

    Liebe Astrid – das ist das Lieblingsgingetränk von meinem Freund, soll schöne Grüße ausrichten und besten Dank, denn dank Dir gibt’s das immer wieder mal 😉

Trackbacks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>