ZEIT FÜR KERZENLICHT

Spätestens seit dem ersten Apfelpunsch mit knusprigen Apfelküchle am Samstag ist bei uns die Kerzenlichtzeit angebrochen.

Sobald die Tage kürzer werden, es morgens beim Aufstehen noch dunkel ist und schon am späteren Nachmittag dämmert, stehen bei uns fast überall Kerzen. Kerzen auf dem Ess- und Couchtisch, eine Kerze im Büro, eine Kerze auf dem Tablett für das Frühstück im Bett, dicke Kerzen im Bad für eine schaumvolle Wanne. Als ausgesprochener Sommermensch gehört das, wie dicke Socken, kuschelige Wolldecken, Apfelkuchen und Kürbissuppe, zu den Dingen, die mich mit dem Herbst versöhnen. Eingemummelt in eine Decke mal einen ganzen Tag im Pyjama auf dem Sofa verbringen. Lesen, Kuchen essen, Punsch trinken. Einfach mal die Zeit verlieren. Schön! Und am allerschönsten, wenn es draußen regnet und stürmt und es drinnen bei gemütlichem Kerzenlicht muckelig warm ist.

 

Kerzenhalter Kubus By Lassen

Im Bad mag ich am liebsten dicke Stumpenkerzen in unterschiedlichen Höhen rund um die Wanne. Meine Favoriten für den Rest der Wohnung sind in diesem Jahr eindeutig die Kerzenhalter aus der Serie „Kubus“ von By Lassen. Entworfen wurde die Kubus Serie 1962 von Mogens Lassen. Die Leuchter und die Schalen sind wunderschön, pur, handwerklich absolut perfekt gearbeitet und mittlerweile echte Design Ikonen. Bei uns stehen sie in verschiedenen Ausführungen und gehören zu meinen persönlichen Herzensstücken.

Kerzenhalter verschiedene Modelle und Hersteller
Pur scheint in diesem Jahr bei den neuen Kerzenleuchtern, die  mir am besten gefallen, ein Schlüssel-Element zu sein. Dazu gehören auch die Modelle „Nightlight“ von Designhouse Stockholm, „Nappula“ von Iittala, „Lup“ von Hay Design, ein echter Minimalist. und – sehr reduziert und in verschiedensten Ausführungen erhältlich – die Serie „Heima“ von Normann Copenhagen.

Candleholder 2

 

Fast schon skulptural und ein tolles Centerpiece für den Esstisch sind zum Beispiel die Modelle „The More The Merrier“ von Muuto, der barocke „Little Bold“ von Moooi oder „Spin“ von Tom Dixon. Auch diese Modelle in ganz anderer Formensprache greifen auf Metall als dominantes Material der neuen Leuchter zurück. Die Neuheiten sind alle in Schwarz und Weiß erhältlich, einige Hersteller haben ihre bestehenden Kollektionen in diesem Jahr um Ausführungen in Kupfer und Messing ergänzt.

Ich freue mich jetzt schon auf einen gemütlichen Abend mit einer leckeren Kürbissuppe bei Kerzenlicht!

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>