Knuspertörtchen mit Brombeer Creme

Gestern Nachmittag war ein langes Meeting geplant, und ich finde, da braucht man einfach ein bisschen Nervennahrung. Damit denkt es sich besser! Vorher hatte ich weder Zeit noch Lust, stundenlang etwas vorzubereiten, da musste ein Quickie her. Für solche Fälle hab ich eigentlich immer ein paar Knuspertörtchen für schnell gemachtes Fingerfood in der Keksdose. Filokörbchen mit Brombeercreme

Gestern gab es sie in einer süßen Variante als Haps zum Kaffee. Dafür hab ich sie mit Schokolade ausgestrichen und dann kurz vor dem Servieren mit einer Brombeer Mascarpone Creme gefüllt und mit einer frischen Beere garniert.

Filotörtchen mit Brombeer Creme

Damit der Teig während des Backens gut zusammenhält, lege ich 3 Schichten übereinander, die ich jeweils mit geschmolzener Butter bestreiche. Dann backe ich die Törtchen blind.

Filokörbchen mit Brombeercreme

Alternativ zu süßen Füllungen funktionieren die knusprigen Törtchen oder Körbchen auch ganz, ganz köstlich als würzige Variante. Ich hab sie als Fingerfood zum Aperitif schon mit Ziegenkäse- und Tomatenmousse gefüllt, mit Flusskrebsen, mit einem Salat aus gerösteten Steinpilzen und, und, und …

Ob süß oder pikant – lasst Eurer Fantasie einfach freien Lauf!

Filokörbchen süß gefüllt mit Brombeer Creme

Damit sie so herrlich crunchy bleiben, sollten die Knusper-Happen erst kurz vor dem Essen gefüllt werden, und die Füllung nicht zu feucht sein. Als leckere Barriere zwischen Füllung und Törtchen funktioniert bei den süßen Varianten eine dünne Schicht Schokolade sehr gut, bei den würzigen Varianten passt ein Blatt Feldsalat eigentlich immer.

Cremig süß gefüllte Filokörbchen mit Brombeer Creme

Für die Körbchen oder Törtchen braucht Ihr:

Yufka-, Filo- oder Strudelteig
Ca. 3 EL geschmolzene Butter

Für die Füllung:

Ca. 30 g weiße oder dunkle Schokolade (bei mir Valrhona Caraibe 66 %)
2 EL Mascarpone
1 EL Frischkäse
50 ml Sahne geschlagen
Etwas Fruchtmark, Sirup oder Gelee (bei mir Brombeer-Sirup)
Etwas Limettensaft
2 TL Vanillezucker
Frische Beeren

So geht’s:

Butter schmelzen. Ofen auf 190 Grad O/U vorheizen. Teigblätter aus der Kühlung nehmen.
Ich stapel für die Törtchen immer drei Lagen Teigblätter. Die unterste und die zweite bestreiche ich mit der flüssigen Butter, so dass die drei Lagen gut aneinander haften.
Für meine 12er Form Minimuffins steche ich 12 Kreise mit 6-8 cm Durchmesser aus den Teigstapeln aus und lege sie vorsichtig in die Mulden.
Dann gebe ich ein paar Keramikkugeln (oder Hülsenfrüchte) zum Blindbacken in die Form, und schiebe alles für 5-8 Minuten in den Ofen.
Wenn die Törtchen schön gebräunt sind aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, Keramikkugeln oder Hülsenfrüchte vorsichtig entfernen und die Törtchen aus der Form lösen.
Jetzt können sie entweder direkt gefüllt werden, oder ihr parkt sie in der Keksdose für die nächste Gelegenheit, die nach köstlichem Crunch verlangt.

Schokolade über dem Wasserbad schmelzen und die Törtchen damit ausstreichen.
Abkühlen lassen.

Für die Cremefüllung die Sahne schlagen und beiseite stellen.
Mascarpone und Frischkäse gut verrühren und dann nach Geschmack mit Vanillezucker oder Honig süßen und mit Fruchtmark, Sirup oder Gelee aromatisieren.
Ich hatte noch ein bisschen Brombeersirup und hab den zusammen mit etwas Limettensaft untergerührt.
Wenn der Geschmack und das Verhältnis von fruchtiger Säure und Süße passen, die geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.

Creme in einen Spritzbeutel füllen und die Knusper-Schoko-Törtchen damit füllen.
Mit frischen Beeren, Schokoraspeln oder gerösteten Mandelblättchen toppen und gleich servieren.

Ob süße oder pikante Füllung – vielleicht konnte ich Euch ein bisschen Lust auf diese kleinen Knusperdinger machen. Probiert’s aus, Ihr werdet sie lieben!

 

 

1 Comment

  • Reply
    Tammy
    06/09/2014 at

    Herrliche Idee, vor allem eignet sich dann so ein kleines Törtchen auch für spontanten Besuch! Und hübsch sehen sie auch aus.

Leave a Reply