MARONENSUPPE MIT CHILI-ZIMT-CROUTONS

Vor einigen Tagen hab ich ja schon angekündigt, dass beim Thema Food hier – neben den süßen Sachen – etwas Würze einziehen wird, und den Anfang macht eine meiner absoluten Lieblingssuppen.

Rezept Maronensuppe mit knusprigen Chilli Zimt Croutons

Mit Maronen kann man mich sowieso immer locken und diese cremige Suppe ist so richtiges Soulfood. Das besondere an der Suppe sind die Croutons, die mit Piment D’Espelette und einem Hauch Zimt gewürzt sind. Der Crunch beißt sich super lecker und die Kombination aus dem spicy Chili und der ganz leichten Zimtnote ist köstlich.

Cremige Maronensuppe mit Chilli Zimt Croutons

Die Suppe bekommt bei mir immer einen Schuss Noilly Prat und etwas Vanille. Die Idee mit den Croutons, die in Butter geröstet und mit Chili und Zimt gewürzt werden, kommt von Johann Lafer, und damit hat er wieder einmal etwas richtig Leckeres komponiert.

Ihr braucht (für 4 Vorspeisen-Portionen oder 2 hungrige Suppenkasper):

50 g Butter
1 Schalotte
100 g Knollensellerie
350 g küchenfertige Maronen
Etwas Noilly Prat (alternativ Weißwein)
600 ml Geflügel- oder Gemüsebrühe
100 ml Sahne
Salz, Pfeffer
Muskatnuss
1/2 Vanille-Schote oder etwas Vanille-Extrakt
2-3 Scheiben Toastbrot in kleine Würfel geschnitten
Etwas Zimt und Piment D’Espelette (alternativ Cayenne Pfeffer)

So geht’s:

30 g Butter in einem Topf schmelzen
Schalotte und Selleriewürfel klein schneiden und darin glasig dünsten.
Maronen zerkleinern, zufügen und kurz mit anschwitzen.
Mit Noilly Prat ablöschen.
Mit Brühe auffüllen, so dass das Gemüse gerade bedeckt ist.
Mit Salz, Pfeffer (ich nehme die Gewürzmischung Melange Blanc von Ingo Holland), frisch geriebener Muskatnuss und etwas Vanille (Extrakt oder Mark) würzen.
Ca. 20 Minuten bei mittlerer Temperatur köcheln lassen.
Währenddessen die Toastwürfel in der restlichen Butter knusprig braten, mit Piment D’Espelette und einer kleinen Prise Zimt würzen.

Die Suppe mit der Sahne pürieren und mit 1 EL leicht geschlagener Sahne und den Croutons servieren.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>