Möbelmesse 2014: METALLICS

Auf der Mailänder Möbelmesse war es nicht möglich, 10 Meter zu laufen, ohne auf Metallics zu stoßen. Viele Hersteller präsentieren bedingt durch ihre Vorlaufzeiten in  Entwicklung, Produktion und Vertrieb erst jetzt nach und nach die entsprechenden Kollektionen und Produkte.

Für mich persönlich ist Tom Dixon nicht nur einer der ganz großen aktuellen Designer, sondern „der Vater des Kupfer- und Messing-Revivals“.  Klar, dass dieser Messe-Stand bei uns auf der Liste ganz weit oben stand.

Tom Dixon Club Kollektion Milan 2014

Die Club Kollektion aus Sitzmöbeln, Leuchten und Accessoires interpretiert den klassisch britischen Gentleman-Club neu und fügt sich perfekt in die Tom Dixon Welt ein.

Tom Dixon Leuchten Milan 2014

„Wenn ich kein Metall gehabt hätte, wäre ich bestimmt kein Designer geworden. Metall war damals billig, und man konnte es immer wieder verändern. …. Erst war das Material da, dann die Idee, dass ich Designer sein könnte.“
Dieser Auszug aus einem aktuellen und wirklich lesenswerten Interview mit Tom Dixon aus dem Zeitmagazin macht deutlich, was man an jedem einzelnen seiner Produkte spürt: seine Liebe zum Material!

Tom Dixon Milan 2014

Bilder via Stylepark

Neben den neuen Produkten waren bei Tom Dixon natürlich auch die Bestseller zu sehen, darunter die Mirror Balls, die Mass Kollektion aus dem letzten Jahr und viele Accessoires, die zu meinen absoluten Lieblingsstücken gehören. Für mich war die Tom Dixon Präsentation eines der Highlights in Mailand.

Tom Dixon Messestand Milan 2014

Bild via domus

Ein Beispiel dafür, wie ein Hersteller Metallics aufnimmt, der mit dem eigentlichen Material überhaupt nichts am Hut hat, ist Kartell.

Kartell Neuheiten 2014 Metallics

Bild via Kartell

Dort hat man nicht nur die wesentlichen Produkte des Unternehmens in Metallics präsentiert, sondern ganz kompromisslos den gesamten Stand in Gold getaucht.

Kartell Messestand Mailand 2014

Bild via Möbelmarkt

Für mich ist das Thema ‚Fantastic Plastic‘ etwas aus der Zeit gefallen, und man muss diese Kollektion nicht mögen, aber der Gesamtauftritt von Kartell in Mailand war im wahrsten Sinne des Wortes wirklich beeindruckend.

Metallics sind uns – als Material oder Farbe – bei Accessoires, auf Keramik, Tapeten und Stoffen, bei Kleinmöbeln, in Küchen und Bädern begegnet. Sie kommen also auf breiter Front erst in diesem Jahr so richtig im Handel an. Sehr gut gefällt mir persönlich, dass sie zunehmend auch  mit matten, patinierten Oberflächen kommen, bei Küchen wird das ganz bestimmt eines der ganz großen Themen werden.

Mit Kupfer bin ich irgendwie von Anfang an nicht so richtig warm geworden, aber regelmäßige Leser hier wissen natürlich von meinem Faible für einen Hauch von Messing und die Farbe Gold in Kombination mit Schwarz, Weiß und manchmal auch Rosé.

Wie ist das bei Euch? Ich würde mich unheimlich freuen, Eure Meinung zu Kupfer, Messing & Co. zu lesen!

 

 

6 Comments

  • Reply
    Tammy
    22/04/2014 at

    Wahnsinnig schön ist der Tisch aus dem ersten Bild. Kupfer an sich fand ich einige Zeit toll, aber habe mich daran satt gesehen. Mit silbrigen Produkten kriegt man mich eher.

  • Reply
    RAUMIDEEN
    18/04/2014 at

    Messing, Kupfer und Co gefallen mir. Es ist schon interessant wie lange es dauert, bis solche Strömungen bei Jedermann ankommen. Vor ca. 9 Jahren habe ich die ersten Türgriffe und Küchenfronten in Kupfer gesehen. Jetzt bin ich gespannt wie lange sich dieser Trend wirklich durchsetzt. In meinem privaten Wohnumfeld passen die Materialien allerdings nicht.
    Ich wünsche Dir frohe Ostern, genieße die Feiertage, Cora

    • Reply
      MONAQO
      18/04/2014 at

      Die Zeitspanne finde ich auch unglaublich und gerade bei Kupfer/Messing ist es mir in Mailand extrem aufgefallen. Allerdings denke ich auch, dass Interior-Blogger ganz viele Strömungen sehr früh wahrnehmen. Und wenn die Produkte dann überall erhältlich sind, sind wir manchmal schon ganz woanders. Hab schöne und entspannte Ostertage!

  • Reply
    Niko
    18/04/2014 at

    Teile Deine Meinung zu Kartell und bewundere Tom Dixon, danke für den Link, schönes Interview.
    Viele Grüße, Niko.

  • Reply
    Leuchtend Grau
    17/04/2014 at

    Heute gibt es auf Deinem Blog „Heavy Metal“:-) Sehr schön. Sehr informativ.
    Und ohne Dich wäre mir das Interview des Zeitmagazins mit Tom Dixon durch die Latten gegangen …

    LG Regine

    • Reply
      MONAQO
      17/04/2014 at

      Liebe Regine … für die Headline „Heavy Metall“ hätte ich mein Leben gegeben (na ja … nicht ganz)! Schön, dass Du durch den Post das Interview des sonst so scheuen „Mavericks“ gefunden hast. Tom Dixon rockt!

Leave a Reply