Von romantischen Johanniswürmchen …

Ich hörte munkeln, dass in der Nacht zum 24. Juni jede Menge Menschen – insbesondere Verliebte – ums oder durchs Johannisfeuer hüpfen. Kennt Ihr das? Habt Ihr das gemacht? Dann möchte ich unbedingt alle wilden und feierlichen Details!

Bei uns Zuhause waren die Tage rund um den 24. Juni früher immer ‚Garten-Marker‘. Es war Erntestopp für Spargel und Rhabarber, die konsequent in die Ruhephase geschickt wurden, um ihre Kraft für’s nächste Jahr zu sammeln. Mein Vater hat die Hecken und Obstbäume geschnitten, und meine Mutter und meine Oma Grete haben die ersten roten und schwarzen Johannisbeeren gepflückt und eine weitere Phase von Sirup-, Saft-, Marmeladen- und Gelee-Produktion eingeläutet.

Johannisbeeren Rezepte Gelee und Muffins mit Marzipan

Im letzten Jahr hab ich nach einem dieser alten Rezepte sehr, sehr leckeres Gelee aus roten und schwarzen Johannisbeeren mit Vanille gemacht, das ich Euch genauso ans Herz lege, wie das Rezept für perfekt süß-saure Johannisbeer-Marzipan-Muffins. Mit genau den beiden Rezepten starte ich morgen hier in die Saison der kleinen Vitaminbomben.

Gestern Nacht sind R. und ich übrigens nicht gemeinsam durch offenes Feuer gesprungen, aber wir hatten ein sehr romantisches Event:

Es hat sich tatsächlich ein Johanniswürmchen ins Wohnzimmer verirrt. Vermutlich hat es das grün leuchtende WM-Spielfeld in unserem Fernseher mit einem ansehnlichen (Riesen-)Weibchen verwechselt.  R. hat es kurz entschlossen unter Glas gekidnappt und mich damit geweckt, weil er fest überzeugt ist, dass so ein Glühwurm im Haus zu dieser Zeit einfach Glück bringen muss. Wir haben uns also gegen 2h morgens ein paar Minuten sein entzückendes Gefunkel angesehen, uns dabei heimlich 1000 Sachen gewünscht und ihn dann gemeinsam auf der Terrasse wieder in die Freiheit entlassen.

Schön war’s!

 

 

Comments

  1. says

    Was für eine schöne Geschichte! Ich kannte das bisher noch nicht, aber nun weiß ich es und werde im nächsten Jahr ausschau halten wo es das so gibt und mir das ansehen, vielleicht auch mit machen :)

    • MONAQO says

      Liebe Nadine, dann wirst Du ab jetzt runtergezählt bis zur Nacht 23. auf 24. Juni 2015 und dann: ab durch’s/über’s Feuer ;o))

  2. says

    Oh das passt ja ganz wunderbar. Wir möchten dieses Wochenende Johannisbeeren pflücken gehen und ich habe tatsächlich noch nie etwas damit gebacken/gekocht/etc. Da sind dein Rezepte eine kleine Inspiration :)

    • MONAQO says

      Liebe Anett, das ist ja schön! Die schwarzen gab es bei uns früher immer in Pfannkuchen (lecker!), die roten sind toll in Kuchen! Hab ein beeriges Wochenende.

  3. says

    diese glühwürmchenlovestory ist einfach herzerwärmend schön! bewahrt euch diesen moment sorgfältig auf….ach und deine köstlichen johannisbeerträumchen sehen einfach köstlich aus!

    bin zwar noch nicht bei dir eingezogen, aber darf ich noch ein bisschen zu besuch bleiben? mir gefällt es einfach so gut bei dir 😉

    besito!
    deine christine, die trickytine

    • MONAQO says

      Liebe Christine, wenn hier jemand ständig und so lange er/sie möchte zu Besuch bleiben darf, dann Du. Und der Johanniswurm. Ich freu mich nämlich über Euch beide richtig glühend! ;o)

  4. Lisa says

    Deinen R. würde ich ja sehr gern mal erleben. Seeeehr romantisch. Grüßt Du ihn unbekannterweise von mir? Die kleinen Muffins backe ich ganz bestimmt schnell nach, das Rezept hört sich sehr gut an.
    Viele Grüße,
    Lisa.

    • MONAQO says

      Ich grüße ihn sogar gern von Dir, den seeeehr großen Romantiker ;o) Lass Dir die Muffins schmecken, ich finde sie fantastisch mit genug Abstand zu Xmas nach vorn und hinten, so dass es ruhig etwas Marzipan sein darf.

  5. Andrea says

    Ich mußte mir sofort vorstellen, wie Ihr da hockt in der Nacht und das Glühwürmchen glüht. Sehr schöne Nachtgeschichte. Deine Marmeladen habe ich mittlerweile alle gemacht und das Gelee gleich auf meine Wochenendliste gesetzt und die Muffins auch gleich dazu genommen. Ich wünsche Dir eine schöne restliche Woche.
    Liebe Grüße von Andrea

    • MONAQO says

      Danke liebe Andrea, ich freu mich, Dich hier wieder zu lesen und natürlich richtig doll, dass meine Jam Session Rezepte Dir so gut schmecken! Hab ein schönes, johannisbeeriges Wochenende.

  6. says

    Ooooh wie schön romantisch!
    Ich wünsche euch, dass alle Eure Wünsche in Erfüllung gehen!
    Und die Johannisbeeren, die lieb ich soooo!
    Danke für die tollen Rezepte!
    Liebe Grüsse
    Britta

    • MONAQO says

      Lieb Britta, wie schön, dass wir offenbar nicht nur kulinarisch, sondern auch romantisch ähnlich anfassbar sind ;o)

  7. dieZuckerbäckerin says

    Uiiiiii, das ist eine zauberhafte kleine Geschichte:-)
    und Deine Küchlein sehen fantastisch aus!
    herzlichst,
    Eva-Maria

    • MONAQO says

      Liebe Eva-Maria – ganz herzlich willkommen hier! Und ich freu mich, dass Dich die Glühwürmchen auch so bezaubern und die Küchlein hoffentlich bald aus Deinem Ofen duften und Dir den Tag versüßen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>